Der deutsche Datenschutz bleibt mächtig in Bewegung › suhling management consulting – Datenschutz intelligent integriert

Bestehende Rechtnormen halten immer noch viele Fragen offen; die kommende EU-Datenschutz-Grundverordnung jedoch ist ein Grundwerk, das bei O beginnt. Die Tagungen am 15.3.2016 „Datenschutz und Datensicherheit-Update 2016“ und am 16.3.2016 „Die EU-Datenschutzgrund-Verordnung: Fragen und Antworten zur praktischen Umsetzung“, beide in Wiesbaden, sollen Licht ins Dunkle bringen. Weitere Details: http://www.esturias.de.

Quelle: Der deutsche Datenschutz bleibt mächtig in Bewegung › suhling management consulting – Datenschutz intelligent integriert

Tulsa (Oklahoma) – USA-Blog

Eine tolle Stadt! Wer schon mal dort war, möchte wieder hin!

Tulsas früherer Name war „Tulsy“, ein Begriff der Muskogee-Indianer für „alte Stadt“. In den 1890er-Jahren wurde ein Handelsposten in dem Dorf als Poststation unter dem Namen „Tulsey Town“ eingerichtet. 1882 brachte die Eisenbahn weiße Siedler nach Tulsa, das zu einem Viehhandelsplatz aufstieg.

1901 wurde in der nahen Stadt Red Fork ein großes Ölvorkommen gefunden. Vier Jahre später wurde auch in Glenpool, ebenfalls in der Nähe, Öl gefördert. Mit den Ölgeldern wurde Tulsa in den 1920er Jahren zur „Ölhauptstadt der Welt“. Diese Gelder führten zu einer regen Bautätigkeit, die viele Gebäude in dem damals beliebten Art Déco-Stil hervorbrachte. Heute hat Tulsa nach New York City und Miami die drittgrößte Anzahl von Art-Déco-Gebäuden in den USA.

via Tulsa – Wikipedia.

Ein Highschool-Jahr im Ausland – USA-Blog

Mittels eines Highschooljahrs kann man in der USA viel lernen und viel erleben. Heutzutage ist es viel einfacher geworden, ein Highschooljahr zu erleben und dazu noch in den USA. Wer in Deutschland lebt und gute Leistung in der Schule hat, kann sich über eine Organisation als Austauschschüler bewerben und dann geht es ab in die USA. Zumindest, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Aber zuvor muss man in der Schule oder in der Organistion, mit der man das Highschooljahr machen möchte, einen Test bestehen. Vorher geht es nicht in den Flieger – die Bewerbung muss vorher angenommen werden. Es ist beispielsweise auch wichtig, gute Zensuren in der Schule zu haben, falls dies Voraussetzungen für das Highschooljahr sind. Und wenn man Glück hat, gibt es Taschegeld für den Aufenthalt in den USA oder woanders. Falls dies alles nicht klappt, gibt es die Möglichkeit, längere Zeit im Ausland zu bleiben und dort zu hospitierten. Das funktioniert am besten, wenn man dort Verwandet oder Freunde hat, die einen aufnehmen können. Egal wie, die Zeit wird unvergesslich werden.